Projektmanagement / BK
DeutschDeutsch
EnglischEnglisch
Kontakt
Firmenprofil Projekte Referenzliste Entwurfsforum Auszeichnungen Diverses
Straßenbrücken +
Fußgängerbrücken +
Eisenbahnbau +
U-Bahn-Bau +
Tunnelbau +
Verkehrsplanung +
Hoch- und Industriebau +
Siedlungswasserbau +
Umwelttechnik +
Projektmanagement/BK +
Bau KG +
Wettbewerbe +
Studien +
Zu und Umbau Musikvereinsgebäude
Ort:

Wien, 1. Bezirk


Zu und Umbau Musikvereinsgebäude

Für den erforderlichen Probebetrieb der WIENER PHILHARMONIKER und zusätzliche Konzerte wird das 1870 von Theophil Hansen errichtete Musikvereinsgebäude unterirdisch erweitert und innerhalb des Gebäudes umgebaut. Sämtliche dafür erforderliche Arbeiten werden bei vollem Probe- und Konzertbetrieb durchgeführt.
Die unterirdische zweigeschossige Erweiterung auf Niveau des zweiten und dritten Kellergeschosses wird auf einer Fläche von ca. 1500 m2 errichtet. Als Baugrubenumschliessung und Konstruktionselement kommen Schlitzwände zum Einsatz. Der neu geschaffene Zubau reicht bis 5 m in das Grundwasser und wird als wasserdichte „weisse Wanne“ ausgeführt. Die Durchführung der gesamten Stahlbetonarbeiten erfolgt in Deckelbauweise.
Der Umbau im bestehenden Musikvereinsgebäude umfasst die Schaffung gesamter Kelleretagen. Fundamenttieferlegungen, Unterfangungen und Mauerwerksertüchtigungen sichern den unter Denkmalschutz stehenden Bau. Die neu geschaffenen Räumlichkeiten werden für Buffet, Künstler- und Publikumsgarderoben, Technikzentrale, Archive, Lager und Sanitäranlagen genutzt. Über der angrenzenden U-Bahntrasse U2/12 werden für die Aufbewahrung von Originalpartituren und Musikinstrumenten Archive nach dem neuersten Stand der Technik geschaffen.

Neben den neuen Probesälen, Präsentationsräumlichkeiten, Foyers, Stiegen und Liftanlagen etc. bietet der zweigeschossige multifunktionelle „VILARSAAL“ bis zu 400 Personen Platz.
 
 
© PCD ZT-GmbH                                                                                       Webdesign: www.schrittweise.at