U-Bahn-Bau
DeutschDeutsch
EnglischEnglisch
Kontakt
Firmenprofil Projekte Referenzliste Entwurfsforum Auszeichnungen Diverses
U2/14 Hausfeldstraße
Ort:

Bauherr:

Wien 22.Bez.

Wiener Linien
U2/14 Hausfeldstraße

Im Zuge der Verlängerung der U-Bahn-Linie U2 von der Aspernstraße bis ins Flugfeld Aspern befindet sich der Bauabschnitt U2/14. Er beginnt im Anschluss an U2/10 Aspernstraße mit zwei eingleisigen Tragwerken und endet im Streckenbereich nach der Hausfeldstraße neben der Ostbahnbegleitstraße in halber Niveaulage.

Die Länge des Bauabschnittes beträgt ca.1600m:

Die Trasse führt nach der Station Aspernstraße in Hochlage weiter und schwenkt nach der Wendeanlage Aspernstraße mit einem kurzen Linksbogen in eine westliche Parallellage zur Franz-Wels-Gasse ein. Ab der Wendeanlage werden die Streckengleise auf zwei eingleisigen Tragwerken in einfacher Hochlage horizontal bis zur Station An den alten Schanzen geführt.

STATION AN DEN ALTEN SCHANZEN
Die U2-Station „An den alten Schanzen“ liegt im zukünftigen Stadtentwicklungsgebiet Hausfeld auf Höhe der Straße „An den alten Schanzen“ und verläuft in Süd-Nord-Richtung, parallel zur Franz-Wels-Gasse. Da eine zeitliche Abschätzung der vorgesehenen Stadtentwicklung derzeit nicht getroffen werden kann, wird für die Errichtung dieser Station ein Konzept entwickelt, das einen Endausbau zu einem späteren Zeitpunkt jederzeit ermöglicht. Ein wesentliches Kriterium dieses Konzeptes ist, dass der spätere Endausbau ohne längere Betriebsstörungen erfolgen soll.

ABSCHNITT STATION AN DEN ALTEN SCHANZEN – STATION HAUSFELDSTRASSE
Die Trasse folgt nach der Station An den alten Schanzen weiter dem Verlauf der Franz-Wels-Gasse in einfacher Hochlage und schwenkt vor den Gleisen der ÖBB-Ostbahn mit einem Rechtsbogen in eine südliche Parallellage zu dieser ein. Nach der Franz-Wels-Gasse sinkt die Trasse bis kurz vor der Station Hausfeldstraße auf eine halbhohe Niveaulage ab und liegt dort nach dem Geländesprung ca. drei bis vier Meter über dem derzeitigen leicht geneigten Gelände.

STATION HAUSFELDSTRASSE
Durch die S80 bzw. infolge der Kreuzungsfreimachung der ÖBB-Trasse und der damit erfolgten Unterführung, wurde die U-Bahn an die Höhenlage der ÖBB-Trasse angepasst.
Die U-Bahn-Station Hausfeldstraße liegt südlich der Ostbahn, etwa zwei Meter über dem derzeit bestehenden Niveau der Ostbahntrasse und ca. drei bis vier Meter über dem derzeitigen Gelände.

ABSCHNITT
STATION HAUSFELDSTRASSE - BAUABSCHNITTSGRENZE U2/14-U2/15

Nach der Station Hausfeldstraße ist ein Gleiswechsel mit Möglichkeit zum Wenden situiert. Östlich der Unterführung Hausfeldstraße verläuft die U-Bahn-Trasse unmittelbar neben der ÖBB-Trasse in halbhoher Niveaulage, beidseitig durch Stützmauern begrenzt. Die nördliche Stützmauer folgt dem Revisionsstreifen, der aus Entwässerungsgründen von der Höhenlage der ÖBB-Gleise abhängt. Die Höhe der U-Bahn-Trasse wird etwa zwei bis drei Meter über dem Straßenniveau der Ostbahn¬begleitstraße liegen. Bis zum Ende der Wendeanlage fällt die Strecke mit 0,14%, danach etwas steiler, um möglichst schnell auf Geländeniveau zu kommen (bereits Bauabschnitt U2/15).
 
© PCD ZT-GmbH                                                                                       Webdesign: www.schrittweise.at